Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projekt_oekt_2010

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

projekt_oekt_2010 [11.05.2010 21:21]
217.86.56.254
projekt_oekt_2010 [20.01.2017 09:32]
Zeile 1: Zeile 1:
-====== LUKi auf dem ÖKT 2010 ====== 
- 
- 
- 
-{{oekt_webbanner_180x100_01.gif|Die LUKis kommen}} 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Offene Punkte ===== 
- 
-  * Anfahrt an den Messestand mit Material 
-  * Seminarraum/​Veranstaltung bei OpenSource-Press 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Details zum LUKi-Stand auf der sog. Agora ("​Markt"​) ===== 
- 
-  * LUKi ist für einen Stand auf dem ÖKT zugelassen mit Schreiben vom <​del>​28.10.2010</​del>​ 28.10.09 
-  * Wir haben die Kennung **MA276781** - Standnummer A5 F13 
-  * Der Stand wird sich in den **Messehallen der [[Neuen Messe München]]** befinden 
-  * Wir haben Standtyp A - 16qm (quadratisch,​ also 4x4m) 
-  * LUKi ist dem Themenbereich **"​Suchen und finden - Christsein und die vielfältigen Orientierungen"​** mit dem thematischen **Schwerpunkt "​Medien"​** zugewiesen 
-  * Ich habe den Text zugesandt bekommen, der in der Online-Version des ÖKT-Programmheftes erscheinen wird: 
-         * ''​**Gruppenname**:​ Linux User im Bereich der Kirche (LUKi) e.V.\\ ​ 
-**90-Zeichen-Text**:​ Wir möchten zu Linux und freier Software informieren,​ sie vorführen und aufklären.''​ 
- 
-===== Neue Infos vom Februar 2010 ===== 
-:!: Hier die neuen Dokumente vom ÖKT zu unserem Stand.// (Uli)// 
-  * {{hallenplan_mit_luki-stand.pdf|Halle A5 - Plan mit LUKi-Stand (rot markiert)}} 
-  * {{oekt_schreiben_agora_stand.pdf|Schreiben vom ÖKT mit Standnummer und Infos zu Auf- und Abbau}} 
-  * {{oekt_stand_rechnung_1.pdf|Standtechnik:​ Rechnung Nr. 1}} 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Vortreffen ÖKT/Agora ===== 
- 
-  * am Sa., 21.11. 10.30-16.00 Uhr in der TU München, Arcisstr. 21, München 
-      * hier können u.a. Nachbarschaftswünsche abgegeben werden 
- 
- 
-**Teilnehmer am Vortreffen:​** 
-  * <​del>​Uli</​del>​ - kann leider nicht teilnehmen, bin am gleichen Tag auf einer Diakonenweihe im Limburger Dom :-/ //(Uli)// 
-  * :​!:​UPDATE:​!:​ Ich habe die Teilnahme von LUKi am Vortreffen per Mail abgesagt //(Uli)// 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Standkosten ===== 
- 
-  * Standtyp A, 16qm : 300 Euro 
-  * Strom: ​            190 Euro 
-  * 3 Tische ​           84 Euro 
-  * 1 Stehtisch ​        35 Euro 
-  * 4 Klappstühle ​      36 Euro 
-  * 4 Pappkisten ​       12 Euro 
-  * ein Kühlschrank ​    65 Euro (da könnte auch die Kaffeemaschine drauf residieren) 
-  * **Gesamt ​          722 Euro** 
- 
-:!: Ich habe inzwischen für uns eine Basisaustattung bestellt. Allerdings noch keine Rückmeldung dazu erhalten. Hier ein {{oekt_1.pdf|PDF}} mit der Bestellung. //(Uli)// 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Standausstattung ===== 
-  * Spendendosen //(Uli)// 
-  * Spülzubehör //(Uli)// 
-  * Dekostoffe //(Uli, Andreas)// 
-  * aufblasbarer Tux //​(Andreas)//​ 
-  * Tassen, Zucker etc. (kann ich mitbringen, //Uli//) 
-  * Senseo Maschine //(Uli)// 
-  * Senseo Pads //(Georg)// eingepackt 
-  * H-Milch //(Siegi)// 
-  * TUX-Plane mit LUKi-Logo //(Uli)// 
-  * Namensschilder + Tischschilder mit LUKi-Logo //(Uli)// 
-  * Holz-Tux //​(Andreas)//​ 
-  * ca. 100 Anstecker "​Luki.org"​ zum Verkauf (1 € pro Stück) //​(Andreas)//​ 
-  * Plakat mit Twitter Hashtag #LUKi //​(Wolfgang)//​ 
-  * Plakate Offene Bibel, Flyer + Visitenkarten (+ passenden Ständer) //​(Wolfgang)//​ 
-  * ca. 1000 Flyer "​Umsteigen auf Linux" und "LUKi e.V." //(Uli, Andreas)// 
-  * Prospekt-Drehturm aus Metal mit 6 Ablage-Flächen,​ ca. 170 cm hoch, zerlegbar u. verkleinerbar,​ s. Bild //(Uli)// 
-{{prospektstaender.gif|Prospektständer drehbar}} 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Standtechnik ===== 
- 
-   * HP Notebook PII, 900 Mhz, evtl. wieder nutzbar für Präsentation //(Uli)// 
-   * Stromkabelrolle,​ Verlängerungskabel //​(Uli/​Georg/​Siegi)//​ Georg eingepackt 
-   * Fonic-Stick,​ Webcam oder IP-Cam //(Uli)// 
-   * Fotoapparat //​(Uli/​Helmut)//​ 
-   * Fritz!Box 3270 mit UMTS-Stick für Netzzugang //(Georg)// eingepackt 
-   * Fonera UMTS-Router mit UMTS-Stick (und PIN) für Netzzugang //(Peter)// 
-   * diverse GBit-Switches,​ 8+5 Port + Patchkabel //(Georg)// eingepackt 
-   * Notebook Thinkpad T60, fungiert u.a. auch als Server //(Georg)// eingepackt 
-   * zwei Monitore 15" 4:3 //(Georg)// eingepackt 
-   * zwei sCovery PIII Clients (Schulungsraum) //(Georg)// eingepackt 
-   * Drucker Brother MFC-5860CN, Scanner, Kopierer, Fax //(Georg)// eingepackt 
-   * Beamer //(Georg)// eingepackt 
-   * Mac Mini //​(Helmut)//​ 
-   * Monitor 22" wide //(Uli)// 
-   * Haken, Tape, Kabelbinder //​(Andreas)//​ 
-   * Flip-Chart //(Georg)// eingepackt 
-   * Leiter //(Georg)// eingepackt 
- 
-Ungeklärt: ​   
-   * Draht //(Georg)// Schnur eingepackt 
- 
- 
-===== mögliche Stand-Crew ===== 
- 
-  * Uli 
-  * Georg 
-  * Peter Hormanns 
-  * Andreas Bergmann 
-  * Wolfgang 
-  * Max Mäteling 
-  * Helmut 
-  * Siegi 
- 
-Standdienste ​ 
-  * DO 10.30 bis 18 Uhr 
-     * Uli, Peter, Andreas, Georg 
-  * FR 10.30 bis 18 Uhr 
-     * Uli, Peter, Andreas, Georg 
-  * SA 10.30 bis 17 Uhr 
-     * Uli, Peter, Andreas, Georg 
-  * Helmut, Siegi, Wolfgang 1 Tag (andere Standaktivitäten) 
- 
-===== Unterbringung und Übernachtung ===== 
-* Ich leite aller Vorraussicht nach die Gemeinschaftsquartiergruppe aus Lippe. Wenn Ihr Euch früh genug (März, vielleicht auch später) meldet, kann ich Euch für das Gemeinschaftsquartier anmelden (was das kostet bringe ich noch in Erfahrung). //​Wolfgang//​ 
- 
-====== Ideen für den ÖKT ====== 
-laßt uns sammeln... Ich fange mal an //(Georg)// 
- 
- 
- 
- 
- 
-===== Ziele ===== 
-Ergebnis des Vortreffens 
-  * Linux bzw. freie Software in der Kirche bekannt machen 
-  * neue Mitglieder gewinnen 
-  * Finanzierung 
-     * Sponsoren gewinnen 
-     * Spenden sammeln 
-  * LUKI bekannter machen 
- 
-Hier die OOo-Dokumentvorlage für unsere Vorträge {{luki.odp|ÖKT-Vorlage}}. Leider konnte ich die echte .otp-Vorlage nicht hochladen, weil die "​Endung nicht erlaubt ist"​... 
- 
- 
- 
-===== Aktivitäten auf dem Stand ===== 
- 
-  * Unsere "​niedrigschwellige"​ Foto-Aktion "Mein Gesicht für Tux" weiterführen - der Tux spricht nämlich nicht nur Techies an und ist ein Garant für optische Aufmerksamkeit //(Uli)// 
-  * Präsentation wie auf dem Ev.Kirchentag in Bremen 
-  * Demoumgebung 
-     * 2 Arbeitsplätze + Server + Drucker 
-     * stromsparende,​ günstige Rechner, komplette Arbeitsumgebung 
-  * Effizientes Arbeiten vorführen und kurze Vorträge 
-     * Vorlagen für OOo, Adressbuch (Georg) 
-     * Gemeinde/​Pfarr-Brief mit OpenOffice Navigator (Helmut) 
-     * Vorlagen für Mails, z.B. Quicktext mit Thunderbird ​ 
-     * Gemeinde-Webseite Drupal (Wolfgang) 
-     * Gemeinde-Webseite Plone (Georg) 
-     * Offene Bibel Projekt (Wolfgang) 
-     * Linux und Kirche //​(Andreas)//​ 
-     * OpenOffice.org (Florian Effenberger,​ OOo Deutschland e.V.) 
- 
-===== Aktivitäten vor dem ÖKT ===== 
- 
-  * PR-Arbeit 
-     * Pressemitteilung(en) an 
-        * Magazine, z.B. Chrismon http://​www.chrismon.de/​ 
-        * Ev.Kirchenbote http://​www.evangelischer-kirchenbote.de/​ 
-        * Linux-Magazin (event. über Florian Effenberger von OOoe.V.) //(Uli)// 
-        * evtl. sich auf Interviews vorbereiten (z.B. welche Kernaussagen packe ich rein?) 
-     * Rundbriefe (Mail) an Bekannte und Freunde, die den ÖKT besuchen wollen 
-     * Links von Gemeindeseiten auf unser ÖKT-Projekt 
-  * Sponsoren suchen 
-  * vorformulierte Artikel für Gemeindebriefe (+ online) auslegen 
-  * OpenPR.de 
-  * Wie kommen wir in Newsletter rein? 
-  * Kampagne starten, auf LUKi aufmerksam machen ca. 3- 2 Wochen vor Beginn des ÖKT 
-  * Bewerbung zum "​Ökumene-innovativ-Preis"​ {{oekt_oekumene-preis_bewerbungsbogen-email-2.odt|Bewerbungsbogen}} 
- 
- 
- 
-===== Aktivitäten nach dem ÖKT ===== 
- 
-Ich persönlich denke besser "von hinten nach vorne",​ d.h. wenn ich weiß, was ich letztlich tun möchte, fällt es mir leichter, die richtigen Ideen für den Weg dorthin zu finden. Auf der Rückfahrt aus Mainz kam mir der Gedanke, ein LUKi-Infoseminar hier in Pirmasens zu veranstalten. An einem Wochenende könnten wir hier im "Cafe Lichtblick"​ der Johanneskirchengemeinde (ist noch nicht dort besprochen, also nur eine Idee) zeigen, 
-  * was Linux und freie Software ist 
-  * wie Linux und freie Software in Gemeinden und Kirchen genutzt werden kann 
-  * welche Möglichkeiten freie Software für neue Organisationsformen (verteiltes Arbeiten, Einbinden von Ehrenamtlichen etc.) bietet 
-  * intensiv Fragen von Teilnehmern und deren Anliegen diskutieren 
-Es gibt sicher noch ganz viele andere Ideen... //(Georg)// 
- 
- 
-{{oekt_logo_orange.png.png|}} 
- 
- 
-====== Sonstiges ====== 
- 
- 
- 
-===== Sponsorensuche ===== 
- 
-=== Brief oder Email an Sponsoren === 
- 
-Hier der Text meiner Email an diverse linuxaffine Firmen. Bitte beachten, das XXXXXXX mit dem Namen der Angesprochenen auszutauschen! //(Uli)//: 
----- 
- 
-Sehr geehrte ...! 
- 
-Wir sind eine im deutschsprachigen Raum engagierte Linux-User-Group,​ die 
-sich seit dem Jahr 2001 darum bemüht, dass Linux und Freie Software 
-gerade im Non-Profit-Bereich der Kirchen mehr Beachtung und Verbreitung 
-findet. Wir, die "Linux User im Bereich der Kirchen"​ (kurz: LUKi), 
-stehen auf dem Standpunkt, dass gerade die Kirchen die Ideen von Linux 
-und freier Software in besonderer Weise unterstützen sollten. Dazu haben 
-wir in den vergangenen Jahren immer wieder Aktionen im Bereich der 
-Kirchen durchgeführt und einen kleinen Trägerverein gegründet, um auch 
-nach außen ein "​Gesicht"​ zu haben. 
- 
-Ende Mai 2009 waren wir auf dem 32. Evangelischen Kirchentag 
-in Bremen zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf dem sog. "Markt der 
-Möglichkeiten"​ vertreten. 
-Das Echo dort auf unseren Auftritt war überwältigend,​ unser Stand wurde 
-förmlich von Besuchern überrannt. Einhellige Meinung der Besucher war, 
-es sei längst überfällig,​ den Bereich Linux und Freie Software auf einem 
-Kirchentag zu thematisieren. Wir von LUKi sahen tatsächlich unseren 
-Auftrag darin, das Thema Linux und Freie Software mitten in den 
-gesellschaftlichen Diskurs zu tragen, der auf einem Kirchentag ja immer 
-in besonderer Weise gepflegt wird. Ich denke, das Echo von Besuchern, 
-Medien und das eigene "​Gefühl"​ derjenigen, die unseren Kirchentagsstand 
-betreuten, belegt, dass wir dieses selbst gesteckte Ziel wirklich 
-erreichen konnten. 
- 
-Der nächste - Ökumenische - Kirchentag wird in München sein. München ist 
-quasi "​die"​ Linux-Hauptstadt Deutschlands,​ darum möchte LUKi gerne 
-wieder mit einem eigenen Stand auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag 
-Botschafter für Linux sein. 
-Die ca. 800 Euro, die in Bremen allein als "​Standgebühr"​ fällig wurden, 
-haben wir anteilig aus der Vereinskasse,​ mit Mitteln des "​Ausschusses 
-für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung des 
-Kirchenkreistages Verden"​ und vor allem aus privaten Mitteln der 
-Engagierten bestritten. Ein ähnliches Finanzierungsmodell ist jedoch für 
-den kommenden Münchener Kirchentag nicht möglich, es übersteigt schlicht 
-unsere Mittel. 
-Wir sind darum auf der Suche nach Sponsoren und möchten bei Ihnen 
-anfragen, ob **XXXXXXXXX** uns als Sponsor unterstützen kann? 
- 
-Was wir Ihnen anbieten können, ist neben unserem jetzt erprobten, von 
-den Besuchern als sehr sympathisch bewerteten Standkonzept auch eine 
-hochmotivierte Crew, die aus Theologen, Informatikern und begeisterten 
-Linux-Anwendern besteht und einfach kirchentagserfahren ist. D.h. wir 
-können von kirchlich gegebenen Hintergrund,​ argumentativ und vom KnowHow 
-her, einem Kirchentagspublikum das Thema vermitteln. Natürlich kann Ihr 
-Unternehmen mit dem Sponsoring an einem möglichen Stand von LUKi unter 
-den Kirchentagsbesuchern auf sich aufmerksam machen. 
- 
-Wir laden Sie ein, sich vorab auf unserer Internetseite über uns und 
-unseren Auftritt auf dem jetzt vergangenen Kirchentag in Bremen zu 
-informieren (Links s. u.). Selbstverständlich stehe ich für Fragen gerne 
-per Mail oder Telefon zur Vefügung. 
-In unseren Augen wäre es schade, wenn das Thema Linux gerade auf dem 
-Münchner Ökumenischen Kirchentag "​verpasst"​ würde. 
- 
-Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. 
- 
-Mit freundlichen Grüßen 
- 
-Ulrich Berens 
- 
-1. Vorsitzender LUKi e.V. 
-Florian-Wengenmayr-Str. 24 
-D-86609 Donauwörth 
-Tel. (01520) 1974 303 
-Mail: ub@luki.org 
- 
-Links: 
-Homepage: http://​www.luki.org 
-Fotoaktion am Kirchentag: http://​kirchentag.luki.org 
-Kirchentag-Links:​ 
-http://​www.kirchentag2011.de/​index.php?​id=1334&​no_cache=1&​tx_ticmdm_pi3%5BshowUid%5D=490625&​cHash=b88ad19a4c 
-http://​www.kirchentag.de/​aktuell-bremen-2009/​gesellschaft/​alle-meldungen-in-gesellschaft/​051-wahlkampf-im-strandkorb.html 
-Ein Radio-Interview über den LUKi-Stand auf dem KT Bremen findet sich 
-auf dieser Seite: 
-http://​www.evangelische-medienwerkstatt.de/​index.php?​page=beitraege.php 
----- 
  
projekt_oekt_2010.txt · Zuletzt geändert: 20.01.2017 09:32 (Externe Bearbeitung)